Home    Suche    Sitemap    Impressum    Webcam    Kontakt    Login  
  Industriepark Werk GENDORF    Standortfirmen    Umwelt & Gesundheit    Infos & Service    News    Nachbarschaftsportal  
  Sie befinden sich hier: > Home > Industriepark Werk GENDORF > Ausbildung in GENDORF


GENDORF– Ausbildungsnetz mit Zukunft



Einzigartige Ausbildungskombination in der Region

Der Industriepark Werk GENDORF - ein Netzwerk von 20 zukunftsorientierten Unternehmen - ist mit etwa 4.000 Mitarbeitern und einem Gesamtumsatz von rund 1,5 Milliarden Euro pro Jahr einer der bedeutendsten Wirtschaftsfaktoren in der Region. Das Produktspektrum reicht vom Flugzeugenteisungsmittel über Hochleistungskunststoffe bis zur Kreditkartenfolie. Die dafür notwendige Qualifikation der Mitarbeiter beginnt mit einer guten Berufsausbildung.

 

In der Bildungsakademie Inn-Salzach, der zentralen Bildungseinrichtung des Industrieparks Werk GENDORF werden ca. 250 Auszubildende der Standortfirmen 3M (Dyneon), Archroma, Clariant, Gore und InfraServ Gendorf, sowie ca. 150 Auszubildende anderer Unternehmen, wie z. B. Adelholzener, Gummiwerke Kraiburg oder ThyssenKrupp betreut. Das Bildungszentrum bietet ein hoch qualifiziertes Ausbilderteam sowie modern ausgestatteten Seminarräume, Lehrwerkstätte, EDV-Räume, Laboratorien und ein Ausbildungstechnikum.

Ebenfalls im Bildungszentrum befindet sich die BIT, die staatlich anerkannte Berufsfachschule für Technische Assistenten für Informatik. Hier werden rund 50 Schülerinnen und Schüler in der gemeinsam von InfraServ Gendorf, dem Landkreis Altötting und der Gemeinde Burgkirchen betriebenen Berufsfachschule ausgebildet.

Bei der Standortfirma Klöckner Pentaplast werden außerdem junge Menschen in der eigenen Lehrwerkstatt, in den Produktionsbetrieben und im Berufsbildungswerk Burghausen ausgebildet.

 

Moderne „Wanderjahre“ im Ausbildungsverbund

Der Industriepark Werk GENDORF bietet dabei eine im Bayerischen Chemiedreieck einzigartige Möglichkeit für junge Menschen: Die Ausbildung im Verbund. In GENDORF sind die Azubis während ihrer Ausbildung nicht nur im Bildungszentrum, sondern in unterschiedlichen Firmen des Industrieparks tätig. Dadurch erhalten sie eine vielseitige und dennoch spezialisierte Ausbildung. Was im Handwerk früher die Wanderjahre bezweckten, wird hier auf andere Weise erreicht: Unterschiedliche Betriebsabläufe mit ebenso unterschiedlichen Ausbildungsinhalten vermitteln ein breiteres Spektrum an Fachkompetenz, als es ein Einzelbetrieb leisten kann. Da das Lernen unter wechselnden personellen und räumlichen Bedingungen erfolgt, werden zugleich fachübergreifende und soziale Kompetenzen (insbesondere Teamfähigkeit) entwickelt.

 

Daneben ist im Industriepark Werk GENDORF das „lebenslange Lernen“ schon seit Jahrzehnten Wirklichkeit. Neben Aufstiegs-Lehrgängen (wie z. B. Industriemeister, Labortechniker, Industriefachwirt, Technischer Betriebswirt) umfasst das Weiterbildungsprogramm Seminare zu zahlreichen Themen aus allen Arbeitsfeldern. Beispiele hierfür sind Kurse auf den Gebieten Chemie, Technik, EDV, Betriebswirtschaft, Recht, Mitarbeiterführung, Sprachen und Kommunikation.

 

www.bit-gendorf.de

       

 

Azubi bei der Arbeit

 

Ansprechpartner für Bewerbungen

Das Ausbildungsplatzangebot richtet sich an Realschüler, Abiturienten und an Haupt-
schüler mit Qualifizierendem Hauptschul-
abschluss.

 

Ausbildungsverbund des Industrieparks Werk GENDORF 3M (Dyneon), Archroma, Clariant, Gore und InfraServ Gendorf:

Heike Rinner
Tel. 08679 7-5891
Fax 08679 7-5097

Heike.Rinner@bit-gendorf.de
www.bit-gendorf.de

 

 

IT-Berufsfachschule BIT

Brigitte Lehner
Tel. 08679 7-3198
Fax 08679 7-3098

brigitte.lehner@bit-gendorf.de
www.bit-gendorf.de

 

 

Klöckner Pentaplast

Jörg Baurmann          

Tel. 08679 7-5573
Fax 08679 7-4073
jbaurmann@kpfilms.com
www.kpfilms.com