Newsroom

17.07.2017

Volles Haus bei 5. Nacht der Ausbildung im Chemiepark GENDORF

Fünf Jahre Nacht der Ausbildung, fünf Jahre volles Haus: Auch bei der diesjährigen Auflage der Ausbildungsinformationsveranstaltung der Bildungsakademie Inn-Salzach (BIT) strömten wieder zahlreiche Besucher auf den Campus des Chemieparks GENDORF (CPG).

Interessierte Besucher konnten bei der Nacht der Ausbildung den Auszubildenden der Bildungsakademie Inn-Salzach unter anderem wie hier in der Lehrwerkstatt über die Schulter schauen und sich Infos rund um die Ausbildung im CPG aus erster Hand holen.

Die Kombination Information und Spaß haben war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg: Über 1.100 Jugendliche und Eltern nutzten die Möglichkeit, sich im Bildungszentrum über die Ausbildungsberufe im Chemiepark aus erster Hand zu informieren. Bei Führungen durch die Bildungsakademie und an Informationsständen der ausbildenden Unternehmen machten sich Interessierte über die große Bandbreite an Ausbildungsberufen, das vielfältige Weiterbildungsangebot und den Bewerbungsablauf kundig. Dabei standen auch die Gendorfer Azubis selbst Rede und Antwort – egal ob in den Laboren oder in den Werkstätten des Bildungszentrums. Die Mechatroniker des 3. Lehrjahres steuerten in diesem Jahr ein besonderes Highlight bei: sie wendeten das erlernte Wissen ihrer Ausbildung an, um einen vollautomatisierten Cocktailmixer zu bauen. Das Gerät kann auf Knopfdruck völlig selbstständig verschiedene – natürlich alkoholfreie – Cocktails mixen. Dazu wurde nicht nur die Mechanik gebaut, sondern auch die Rezepte programmiert. Auch die staatlich anerkannte IT-Schule Gendorf öffnete ihre Türen. Hier können sich IT-Begeisterte fundiert in allen Aspekten der Informationstechnologie ausbilden lassen – von App-Entwicklung bis Netzwerkverwaltung.

Möglichkeit zur Weiterbildung
Für viele ist eine duale Ausbildung mittlerweile nur ein erster Schritt bei der beruflichen Entwicklung: „Wir haben hier bei der Bildungsakademie alle Möglichkeiten, um sich auch ohne Studium höher zu qualifizieren und damit auf der Karriereleiter weiter zu klettern“, sagt Jochen Volbracht, Leiter der Bildungsakademie Inn-Salzach. Nach Meister- oder Technikerabschluss steht sogar der Weg zum Studium offen – „mit dem unschätzbaren Vorteil eines beruflich fundierten Vorwissens“, so Volbracht.

Neuer Bewerbungsstart 28. Juli
Insgesamt stehen dieses Jahr elf Ausbildungsberufe in den Bereichen Metall, Chemie, Elektro, Kaufmännisch, Sicherheit, Lagerwirtschaft und IT zur Auswahl. Der Online-Bewerbungsstart für das nächste Jahr ist ab dem 28. Juli unter http://www.bit-gendorf.de/ausbildung möglich. Dort finden Bewerber Informationen zu den jeweiligen Berufsfeldern und zum Bewerbungsprozess. Konkrete Fragen beantwortet Heike Rinner, Ausbildungsreferentin der Bildungsakademie Inn-Salzach, per Mail unter heike.rinner@bit-gendorf.de oder telefonisch Tel. 08679 – 7 5891.

Tilo Rosenberger-Süß
Leiter Kommunikation
Tel: +49 8679 7-5393